Page under construction
optimiert für 1024x768 pix

© Genser Ernst

Rundwanderweg Neuberg mit 9 Stationen
Dauer des Durchganges 1 bis 2 Stunden, je nach Stops.
Vorzugsweise zu Fuß, mit Ausnahme des Münsters, der Sieberwarte und dem Kalvarienberg auch mit dem Rad

Du befindest dich jetzt vor dem Jagdschloß,
Nachdem die kaiserliche Familie nach der Revolution im Jahr 1848 nicht mehr im Wienerwald jagen durfte, entschied sich der Kaiser zu diesem Bau.

Der Trakt im Südosten des Stiftkomplexes wurde von Kaiser Franz Joseph I. nach 1850 als Jagdschloss adaptiert und regelmäßig für Jagdaufenthalte genutzt, wobei der Kaiser nach Neuberg nur ausgewählte Gäste - engere Familienmitglieder und bevorzugte Staatsgäste oder Mitglieder verwandter Herrscherfamilien - einlud.
Auch nach der Errichtung des Jagdhauses in Mürzsteg (1869), blieb Neuberg vor allem für Mitglieder der kaiserlichen Familie ein beliebtes Besuchsziel.
Der letzte Aufenthalt von Kaiser Karl und dessen Gemahlin Zita ist für 1917 überliefert.
Später wurde aus dem Schloßtrakt ein Jagdmuseum.
1996 wurde die gesamte Anlage anläßlich der steirischen Landesausstellung völlig restauriert.

Ende 2007 übergibt die Republik Österreich (ÖBF) die Liegenschaften Stift und das ehemalige kaiserliche Jagdschloß an die Aigner Immobilien Gruppe Österreich.
Im Zuge des Verkaufs wurde auch das Jagdmuseum samt Inventar aufgelöst, die Objekte sind heute nicht mehr auffindbar.

Vielleicht findest du in der Glasmanufaktur Gefallen an einer der ausgestellten Figuren und kannst zuschauen wie diese hergestellt werden

Folgende Stationen liegen noch auf deinem Weg:

Dazu überquerst du die Straße und gehst die Bahnhofstraße entlang
Rechts neben der Müllentsorgung ist das aufgelassene Bahnhofgebäude

  • Bahnhofsgebäude mit kaiserlichem Wartesaal
  • Sieberwarte (optional)
  • Pillhoferhalle
  • Grünangerkirche
  • Kalvarienberg (optional)
  • ...wieder am Zielpunkt!